Was ist bei Wanddurchbrüchen zu beachten?

Richtlinien für Wanddurchbrüche

Um aus zwei Zimmern zwei zu machen, muss wohl oder übel eine Wand weichen. Doch ein Wanddurchbruch ist keine kleine Sache. Er erfordert großes technisches Know-How und viel Erfahrung. Es müssen zahlreiche Richtlinien für Wanddurchbrücheeingehalten werden, damit es nicht zu Folgeproblemen kommt. Deswegen sollten Sie immer ein Bauunternehmen für Wanddurchbrüche beauftragen. Das weiß genau, was zu tun ist und bringt außerdem das notwendige Equipment mit. Wenn die Richtlinien für Wanddurchbrüche befolgt werden, kann nichts schief gehen und Ihr Wanddurchbruch kann schnell durchgeführt werden. 

Diese Richtlinien für Wanddurchbrüche sollten beachtet werden

Als Erstes muss die Statik geprüft werden. Das bedeutet, dass ein fachkundiger Gutachter die jeweilige Wand in Augenschein nimmt und sicherstellt, dass es sich nicht um eine tragende Wand handelt. Dieser Schritt sollte auf keinen Fall ausgelassen werden und wird von einem professionellen Bauunternehmen für Wanddurchbrüche immer durchgeführt. Auch wenn es sich um eine nicht tragende Wand handelt, heißt das noch lange nicht, dass sofort mit dem Durchbruch begonnen werden kann. Als Nächstes müssen eventuell vorhandene Strom- und Wasserleitungen umgelegt werden. Diese werden mit professionellen Messgeräten ausfindig gemacht und anschließend vom Fachmann ordnungsgemäß umgelegt. Sobald das geschehen ist und beide Räume jenseits der Wand entsprechend vorbereitet worden sind, kann der Wanddurchbruch mit dem geeigneten Equipment durchgeführt werden. Neben hochwertigen Maschinen muss außerdem Schutzkleidung getragen werden. 

Diese Vorbereitungen fallen entsprechend der Richtlinien für Wanddurchbrüche an

Zu den Richtlinien für Wanddurchbrüche gehört auch eine adäquate Vorbereitung. Das Bauunternehmen für Wanddurchbrüche entfernt nicht nur die Wand, es sorgt auch dafür, dass der Schutt ordnungsgemäß beseitigt wird. Dafür wird vorab ein Container oder ein Fahrzeug zum Haus gebracht. Darüber hinaus müssen die betroffenen Räume entsprechend der Richtlinien für Wanddurchbrüche vorbereitet werden. Das bedeutet, dass die Möbel entfernt oder weit genug von der Wand weggeschoben werden. Zusätzlich deckt das Bauunternehmen für Wanddurchbrüche die Möbel ab und bringt Staubschutztüren an, sodass sich der Schmutz nicht im gesamten Haus verbreiten kann.